12. November 2019 Aufbereitung von Fußböden

Wie lässt sich Parkett versiegeln?

Parkettböden verleihen einem Raum je nach Farbgebung eine warme und helle Ausstrahlung, die den Raum größer und edler wirken lässt. Starke Hölzer machen den Parkettboden stabil und langlebig und bieten außerdem den Vorteil, dass er – anders als PVC oder Laminat – recycelbar ist. Recycelbar bedeutet in diesem Falle, dass der Parkettboden auch bei starker Beanspruchung nicht sofort ausgetauscht werden muss, sondern aufgearbeitet werden kann. Eine Aufarbeitung sollte bei gewöhnlicher Beanspruchung – etwa innerhalb eines Wohnhauses oder einer Wohnung – alle 10 bis15 Jahre durchgeführt werden.Lese mehr
19. Januar 2018 Lackiertes Parkett bietet optimalen Schutz gegen Kratzer, Schmutz und Feuchtigkeit. Damit der edle Holzfußboden viele Jahre das Zuhause verschönert, ist die Wahl des richtigen Lacks wichtig. Das Symbolfoto zeigt einen dunklen, lackierten Parkettfußboden.

Lackiertes Parkett – welcher Lack ist der richtige?

Ob der Fußboden geölt, gewachst oder lackiert werden soll, ist eine nicht zu vernachlässigende Entscheidung. Geöltes Parkett besticht durch ein natürliches und warmes Aussehen. Gewachstes Parkett begeistert zusätzlich durch eine widerstandsfähigere Oberfläche. Lackierte Holzböden hingegen punkten mit einer langfristigen Versiegelung der Oberfläche und verleihen dem Fußboden den richtigen Glanz.

Gerade bei Fußböden mit hoher Beanspruchung, leistet eine Versiegelung mit Lack beste Dienste. Im Gegensatz zu geölten Fußböden ist hier der Abrieb deutlich geringer. Durch die vollständige Versiegelung der Oberfläche haben Schmutz, Flüssigkeit und Flecken praktisch keine Chance mehr. Auch in der Reinigung und Pflege macht lackiertes Parkett Lese mehr
7. September 2017

Kamin auf Parkett-/Laminatfußböden – das sollten Sie dabei beachten

Die Kombination aus Kamin und Holzfußboden wie Parkett oder Laminat ist zwar nicht ganz unproblematisch, jedoch durchaus kontrollierbar, wenn eine Reihe von Sicherheitsmaßnahmen eingehalten werden. Der Brandschutz beginnt bereits bei der Planung und muss auch beim Betrieb des Kamins immer mitbedacht werden. Was muss vor dem Einbau eines Kamins auf Holzfußboden beachtet werden? Wer einen Lese mehr

Heimische Parketthölzer

Der Trend hin zu heimischen Parketthölzern ist nach wie vor ungebrochen. Vordergründig steckt hinter dem Siegeszug von Buche, Eiche, Bernsteinrobinie, Esche und Co. das Bedürfnis, nachhaltig zu wirtschaften. Die Wahl heimischer Parketthölzer hilft jedoch nicht nur der Umwelt, die Hölzer überzeugen auch durch ihre Robustheit und Wandelbarkeit sowie nicht zuletzt durch die optische Vielfalt, die Lese mehr
7. September 2017 Holz mit Riss

Holzhärte – entscheidend für den Einsatz von Parkettdielen

Parkettholz ist täglich unzähligen Belastungen ausgesetzt. Um angeben zu können, wie widerstandfähig eine (Parkett-)Holzart ist, misst man ihre Holzhärte. Weiche Hölzer wie Fichte oder Erle reagieren wesentlich empfindlicher als harte Hölzer wie Eiche, Robinie (Akazie) oder Tropenhölzer wie Wenge oder Teak aus Asien. Für stark beanspruchte Flure oder Geschäftsräume sollten Sie stets ein hartes Holz Lese mehr
0