Single blog hero image

Terrassendielen aus Holz oder WPC – was ist besser?

Wer sich auf der Suche nach einem neuen Bodenbelag befindet, stößt in der Regel auf zwei verschiedene Materialien: Holz und WPC. Aber welche Variante ist eigentlich besser? Worin liegen die Vorteile und die Nachteile der beiden Lösungen?

Und worauf sollten Interessenten genau achten? Die folgenden Abschnitte liefern Antworten auf diese und weitere Fragen und lassen sich dementsprechend als fundierte Entscheidungsgrundlage nutzen.

Terrassendielen aus Holz.

Die Eigenschaften von Holz und WPC in der Übersicht

Bei „WPC“ handelt es sich um die offizielle Abkürzung für Wood Plastic Composite. Dieser Holz-Kunststoff-Verbundwerkstoff zeichnet sich durch ein hohes Maß an Stabilität aus. Sein Holzanteil liegt in der Regel zwischen 40 und 70 Prozent. Der genaue Wert ist vom jeweiligen Hersteller abhängig.

Besonders häufig kommt besagtes WPC im Outdoorbereich zum Einsatz. Hier kann es zum Beispiel genutzt werden, um einen Pool zu umranden oder im Bereich der Terrasse für eine besondere, natürliche Note zu sorgen.

Aber wie unterscheiden sich Holz und WPC eigentlich voneinander? Die folgende Tabelle gibt einen Überblick über die grundlegenden Eigenschaften in den unterschiedlichsten Bereichen:

EigenschaftenWPCHolz
Einsatzbereiche
  • Auch super für draußen geeignet
  • Bleibt auch unter widrigen Bedingungen meist formstabil
  • Splittert nicht
  • Für den Innen- und Außenbereich geeignet
  • Weniger robust als WPC
  • Weist im Außenbereich in der Regel schneller Gebrauchsspuren auf
Pflege
  • Bei WPC reicht es in der Regel aus, die entsprechenden Flächen nur kurz abzuspülen und so von Verschmutzungen zu befreien
  • Vor allem Massivholzdielen müssen früher oder später geölt oder anderweitig behandelt werden
Haltbarkeit
  • Meist mehrere Jahrzehnte haltbar (Wenn Sie Wert auf eine besonders lange Haltbarkeit legen, sollten Sie sich ausschließlich für hochwertige WPC Dielen entscheiden. Hier gibt es teilweise deutliche Unterschiede.)
  • Abhängig von der Pflege
Reinigung
  • Muss/ sollte regelmäßig gereinigt werden. Hierzu braucht es lediglich eine Bürste und Wasser mit etwas Spülmittel.
  • Muss/ sollte regelmäßig gereinigt werden. Gerade im Fall von empfindlichem Holz bietet es sich an, auf spezielle Reiniger zu setzen.
Verlegung
  • Die meisten WPC Dielen lassen sich auf der Basis des Klammersystems verlegen. Hierbei handelt es sich für Hobbyhandwerker um keine große Herausforderung.
  • Das Verlegen von Holzdielen gestaltet sich meist etwas aufwendiger.
Preis
  • Die Preise unterscheiden sich – je nach Hersteller und Qualität – stark voneinander. In der Regel sind WPC Dielen jedoch etwas teurer als Massivholzdielen.
  • Massivholzdielen sind oft günstiger als Dielen aus WPC.

Die obige Tabelle zeigt, dass es nicht möglich ist, bei einem direkten Vergleich zwischen WPC Dielen und Holzdielen von einem „Besser“ oder schlechter zu sprechen. Vielmehr schafft es jede der beiden Varianten durch unterschiedliche Charakteristika zu überzeugen. Wer sich auf der Suche nach einer möglichst stabilen und langlebigen Lösung befindet, die nicht splittert, trifft mit WPC die richtige Entscheidung. Wer dazu bereit ist, gegebenenfalls ein wenig mehr Zeit in die Pflege zu investieren, aber Lust auf 100 Prozent natürliche Materialien hat, sollte sich für Holzdielen entscheiden.

Vor- und Nachteile von Terrassendielen aus Kunststoff

Hochwertige Kunststoffdielen bestehen immer aus Vollmaterial. Von den in Baumärkten angebotenen günstigeren Dielen mit Hohlkammersystemen sollten Sie besser die Finger lassen. Diese neigen dazu, im Winter spröde zu werden und sich im Sommer bei hohen Temperaturen zu verformen. Beim Verlegen der Kunststoffdielen sollten Sie zudem die Farbreifung beachten. Die endgültige Farbe wird erst nach einigen Wochen erreicht. Danach verändert sich der Kunstboden aber nicht mehr und bedarf auch keiner weiteren Pflege. Die bei Holzdielen notwendige Nachbehandlung mit Schutzmitteln entfällt.

Weitere Infos zum Thema finden Sie unter anderem auch in diesem Blogartikel.

Sie suchen professionelle Hilfe für ihren Terassenbereich? Fordern Sie jetzt ihr
kostenloses Angebot an!
Jetzt Kontakt aufnehmen

Holz und WPC: Vorteile und Nachteile

Wie bereits anhand des vorherigen Abschnitts sichtbar wurde, zeichnet sich sowohl Holz als auch WPC durch Vor- und Nachteile aus. Die folgende Tabelle hilft dabei, sich einen umfassenden Überblick zu verschaffen.

Sollten Sie weitere Fragen haben, stehen Ihnen die Mitarbeiter von Domke Parkett selbstverständlich zur Verfügung.

Vorteile WPCNachteille WPC
Besonders widerstandsfähigKann sich je nach Witterung verfärben
Feuchtigkeitsabweisend (und kann dementsprechend nicht verrotten)Bekommt im Falle anhaltender UV-Bestrahlung schnell einen Grau-Stich
Leicht und einfach zu transportierenOhne Maserung, daher reicht meist ein Blick aus, um herauszufinden, ob es sich um echtes Holz oder um WPC handelt
RutschfestKann eventuell rasch aufheizen
Splittert nicht
Formstabil
Umweltfreundlich (besteht unter anderem aus einem nachwachsenden Rohstoff)
Braucht keine aufwendige Pflege in Form von Lack oder ähnlichem
Einfach zu verlegen

Wichtig: Ob und inwiefern besagte Nachteile eine Rolle spielen, ist vor allem von der Qualität der WPC Dielen abhängig. Daher ist es umso wichtiger, sich von vornherein für einen Hersteller zu entscheiden, der in diesem Zusammenhang hohe Ansprüche erfüllt.

Bevor Sie sich für oder gegen WPC entscheiden, sollten Sie sich jedoch auch mit den Vor- und Nachteilen von Holzdielen auseinandersetzen. Hierbei hilft die folgende Tabelle weiter:

Vorteile HolzNachteile Holz
Sorgt für eine angenehme AtmosphäreKann sich dehnen und zusammenziehen
Nimmt Wärme auf angenehme Weise aufKann vergrauen
Sehr dekorativVerletzungsgefahr durch Splitter
Angenehmes „Barfußgefühl“
In vielen verschiedenen Varianten erhältlich

Auch hier gilt es zu beachten, dass es möglich ist, das Endergebnis durch die Auswahl hochwertiger Materialien positiv zu beeinflussen. Gern sind wir Ihnen auf der Suche nach dem perfekten Bodenbelag behilflich. Auf Wunsch erstellen wir Ihnen auch ein Angebot.

Sie haben bereits Holzdielen auf Ihrer Terrasse verlegt und befinden sich nun auf der Suche nach Tipps rund um eine unkomplizierte Reinigung? Dann lohnt es sich, einen Blick auf diesen Ratgeber zu werfen.

Sie suchen professionelle Hilfe für ihren Terassenbereich? Fordern Sie jetzt ihr
kostenloses Angebot an!
Jetzt Kontakt aufnehmen

Was sind die Vorteile und Nachteile von Holzdielen

Holz ist eines der natürlichsten Materialien überhaupt. Es ist dazu eine Lage, sowohl im Außen- als auch im Innenbereich für eine angenehme Atmosphäre zu sorgen. Eine breitgefächerte Auswahl sorgt dafür, dass sicherlich jeder genau die Holzvariante findet, die ideal zum eigenen Bedarf passt.

Um sicherzustellen, dass einem langen Einsatz auf der Basis einer ansprechenden Optik nichts im Wege steht, ist es jedoch wichtig, dem Material ein Mindestmaß an Pflege zukommen zu lassen. Daher sollten Sie Holzdielen regelmäßig ölen beziehungsweise lackieren oder wachsen. Zudem gilt es, zu berücksichtigen, dass Holz arbeitet und mit der Zeit vergrauen kann. Aufgrund der Tatsache, dass sich Splitter bilden können, ist es ratsam, die entsprechende Oberfläche regelmäßig zu kontrollieren.

Wie pflegeintensiv sind WPC Terrassendielen?

Hierbei handelt es sich um einen großen Vorteil der WPC Variante. Terrassendielen aus diesem Material sind in Bezug auf ihre Pflege wenig aufwendig. Sowohl leichte als auch grobere Verschmutzungen lassen sich häufig ganz einfach mit einer Bürste und etwas Wasser entfernen. Im Zusammenhang mit hartnäckigeren Flecken bietet es sich an, zusätzlich auf eine kleine Menge Spülmittel zu setzen. Aufgrund der Tatsache, dass WPC feuchtigkeitsabweisend ist, muss hier auch niemand Angst vor Staunässe und deren Auswirkungen haben.

Welche Lebensdauer haben die verschiedenen Materialien?

Hier gibt es teilweise deutliche Unterschiede. Wer sich zum Beispiel für WPC Dielen von hoher Qualität entscheidet, kann sich sicher sein, über einen Zeitraum von etwa 30 Jahren den passenden Boden für seine Terrasse gefunden zu haben. Allerdings gibt es auch Varianten, in deren Zusammenhang ein Austausch deutlich früher anzuraten ist. Hierbei handelt es sich jedoch meist um Produkte minderer Qualität.

Ähnlich verhält es sich bei Holz. Wer sich auf der Suche nach einer langfristigen Lösung befindet, sollte sich für hochwertige Massivholzdielen entscheiden. Damit diese ebenfalls mit einer langen Haltbarkeit aufwarten, ist es jedoch wichtig, wie bereits oben erwähnt, ein Mindestmaß an Pflege einzuplanen.

Teile diesen Beitrag
Stefan Domke
Stefan ist der Geschäftsinhaber von Domke Parkett und bringt mit vollem Einsatz Ihre Projekte zu einem erfolgreichen Abschluss. Durch seine fundierte Ausbildung und langjährige Expertise kann er Ihnen jederzeit mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

− 3 = 4

Sonderangebot großer Restpostenverkauf 2024

Project Floors Designboden, 36 Pakete zum Sonderangebot. Passende Sockelleisten dazu aus Massivholz.

Jetzt Angebot ansehen