Single blog hero image

Terrassen Holzboden reinigen: Diese Punkte sollten Sie beachten

Um sicherzustellen, dass Sie über einen langen Zeitraum Freude an Ihrem Terrassenholzboden haben, ist es wichtig, ihn regelmäßig zu reinigen. Sollten Sie sich dazu entscheiden, hierbei einen Hochdruckreiniger zu verwenden, sollte dieser schonend eingestellt sein.

Auf der Terrasse Holzboden reinigen mit Besen.

Verwenden Sie zudem eine Waschbürste. Alternativ ist es auch möglich, einen Terrassenholzboden mit Soda und/ oder Seife zu reinigen. Essig sollte jedoch niemals zur Reinigung Ihres Terrassenholzbodens verwendet werden. Dieser schadet dem Holz und hinterlässt unschöne Spuren.

In den folgenden Abschnitten zeigen wir Ihnen auf, worauf Sie bei der Reinigung Ihres Terrassen-Holzbodens achten sollten. Wenn Sie keine Lust oder Zeit haben, sich selbst um die entsprechenden Arbeiten zu kümmern, können Sie selbstverständlich auch Domke Parkett damit beauftragen. Wir beraten Sie auch gern mit Hinblick auf nachhaltige Bodenbeläge.

Terrassen Holzboden reinigen: Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung

Die gute Nachricht zuerst: Die Pflege eines Holzbodens ist nicht so aufwendig, wie oft vermutet wird. Wer das betreffende Areal unter anderem regelmäßig abkehrt, sorgt dafür, dass hartnäckige Verschmutzungen keine Chance haben, sich hier niederzulassen. Dementsprechend wird auch eine „Grundreinigung“ unkomplizierter.

Für die Reinigung Ihres Terrassenholzbodens brauchen Sie:

  • Einen Besen
  • Einen Schrubber
  • Einen Hochdruckreiniger (mit Waschbürstenaufsatz)

Die Holzart ist entscheidend!

Manche Holzarten sind empfindlicher als andere. Robuste und strapazierfähige Hölzer, wie zum Beispiel Teak oder Eiche, können mithilfe einer Waschbürste von Verschmutzungen befreit werden. Anders verhält es sich mit Fichte und Buche. Hier ist es sinnvoller, zu Bürste bzw. Besen zu greifen.

In diesem Artikel finden Sie viele wichtige Infos rund um Holzpflaster im Außenbereich und für Innenräume.

Option Nr. 1: Die Reinigung mit dem Hochdruckreiniger

Haben Sie sich für einen Holzboden entschieden, der sich mit einem Hochdruckreiniger behandeln lässt, gehen Sie wie folgt vor:

Schritt Nr. 1: Waschbürste fixieren

Im ersten Schritt ist es wichtig, die Waschbürste am Hochdruckreiniger zu fixieren und den Wasserdruck auf eine möglichst niedrige Stufe einzustellen. Wer hier mit zu viel „Power“ arbeitet, riskiert, dass das Holz beschädigt wird. Im schlimmsten Fall lösen sich sogar einzelne Splitter von der Oberfläche.

Schritt Nr. 2: Gleichmäßig reinigen

Selbstverständlich erhalten Sie nur dann ein überzeugendes Endergebnis, wenn Sie die betreffende Oberfläche auch gleichmäßig reinigen und alle Bereiche „abarbeiten“. Somit wird sichergestellt, dass der Farbton am Ende auch wirklich einheitlich ist.

Schritt Nr. 3: Areal auf hartnäckige Verschmutzungen kontrollieren

Wer seinen Terrassen Holzboden regelmäßig reinigt, beugt hartnäckigen Verschmutzungen in der Regel gut vor. Sollten sich einzelne Spuren dennoch nicht entfernen lassen, bietet es sich an, auf spezielle Reiniger zu setzen. Auch diese sollten natürlich wiederum an das Material bzw. die Holzart angepasst worden sein.

Terrassen-Reinigung mit dem Hochdruckreiniger

Option Nr. 2: Die Reinigung mit Hausmitteln

Sollte das Material, das auf Ihrer Terrasse verbaut wurde, zu empfindlich sein, haben Sie die Möglichkeit auf drei besondere Hausmittel zurückzugreifen: Schmierseife, Stärke und Soda.

Schritt Nr. 1: Soda und Stärke vermischen

Zunächst mischen Sie Ihren Reiniger im richtigen Mischverhältnis an. Das bedeutet: Sie bringen 500 ml Wasser (lauwarm) mit drei Esslöffeln Stärke zusammen. Am Ende sollte das Gemisch keine Klümpchen mehr aufweisen. Schütten Sie die Mischung mit etwa fünf Litern lauwarmem Wasser zusammen und vermengen Sie das Ganze mit 100 Gramm Soda.

Schritt Nr. 2: Mischung aufkochen

Nun muss das Gemisch erwärmt bzw. einmal kurz aufgekocht werden. Der Reiniger ist fertig, wenn die Flüssigkeit aufgequollen ist.

Schritt Nr. 3: Paste auftragen

Tragen Sie die Paste auf den betreffenden Bereichen auf und verteilen Sie alles mit dem Schrubber. Damit die Mischung gut wirken kann, sollten Sie sie über einen Zeitraum von mehreren Stunden einwirken lassen.

Schritt Nr. 4: Alles abwaschen

Wenn die Paste ausreichend lange eingewirkt hat, kann sie mit Wasser abgewaschen werden.

Schmierseife als Alternative

Alternativ zu Soda und Stärke ich es unter anderem auch möglich, auf Schmierseife zu setzen. Generell sollten Sie selbstverständlich darauf achten, dass kein Schmierseifenwasser ins Grundwasser gelangt. Besonders praktisch ist es, dass Sie die Schmierseife nicht verdünnen müssen. Sie können sie direkt auf die betreffenden Stellen auftragen. Damit sie optimal einwirken kann, reiben Sie sie mit einer Bürste gut ein. Auf diese Weise dürften sich auch hartnäckige Verschmutzungen entfernen lassen.

Am Ende spülen Sie alles ab.

Verwenden Sie auf keinen Fall Essig zur Reinigung Ihrer Holzterrasse!

Das (ansonsten sehr beliebte) Hausmittel Essig darf nicht zur Reinigung einer Holzterrasse angewendet werden. Es ist stark säurehaltig und würde die Holzoberfläche angreifen.

Sie möchten sich nicht selbst um die Reinigung und Pflege Ihrer Holzterrasse kümmern? Kein Problem! Die freundlichen Mitarbeiter von Domke Parkett helfen Ihnen gern weiter! Werfen Sie in diesem Zusammenhang einfach einen Blick auf unsere Dienstleistungen.

Diese Tipps sorgen dafür, dass Sie lange Freude an Ihrer Holzterrasse haben

Die Pflege einer Holzterrasse muss nicht aufwendig sein. Es lohnt sich in jedem Fall, ein wenig Zeit zu investieren, um die lange Haltbarkeit des Untergrundes zu unterstützen. Die folgenden Tipps helfen weiter.

  1. Reinigen Sie Ihre Holzterrasse nicht nur oberflächlich, sondern auch „tiefergehend“, indem Sie sich auch um den Bereich UNTER der Terrasse kümmern. Entfernen Sie auch den Schmutz zwischen den Terrassendielen, zum Beispiel mit einem Blasgerät. Auf diese Weise können Sie letztendlich auch oft einem Verfaulen des Holzes vorbeugen. Besonders oft sammelt sich Laub in den Rillen. Wird dieses nicht entfernt, entstehen nicht selten unangenehme Gerüche.
  2. Nach jeder umfangreichen Reinigung sollte das Holz nachbehandelt werden. Nutzen Sie hierzu am besten Lasur oder Öl und schützen Sie die Oberfläche so zusätzlich. Damit die jeweils gewählte Flüssigkeit bestmöglich wirken kann, warten Sie circa 24 Stunden lang ab. Ist das Holz noch feucht, kann es sein, dass es beginnt, zu faulen. Daher sollte nur komplett trockenes Holz nachbehandelt werden.
  3. Lernen Sie das Holz, aus dem Ihre Terrasse besteht, kennen! So können Sie dafür sorgen, dass die Pflege optimal zum Material passt. Wenn Sie einen neuen Terrassenreiniger verwenden möchten, probieren Sie diesen immer zunächst an einer unsichtbaren Stelle aus.
  4. Verschmutzungen sollten nach Möglichkeit direkt entfernt werden. Wenn Sie sie zu lange einwirken lassen, werden sie nur noch hartnäckiger.
  5. Reinigen Sie Ihre Holzterrasse vor allem im Frühjahr gründlich. Der Winter setzt dem Material oft stark zu.
  6. Fegen Sie Ihre Holzterrasse regelmäßig, so bekommt Schmutz weniger Chancen sich gleich wieder festzusetzen.

Das Team von Domke Parkett steht Ihnen mit Hinblick auf Fragen zu Ihrer Holzterrasse jederzeit zur Verfügung! Sehr gern sind wir Ihnen auch bei der Beantwortung der Frage „Terrassendielen aus Kunststoff oder Holz?“ behilflich.

Terrassen Holzboden reinigen: der ausführliche FAQ Bereich

Warum sollte man Hochdruckreiniger nur mit Vorsicht auf Terrassenholzböden einsetzen?

Viele moderne Hochdruckreiniger sind sehr leistungsstark. Werden Sie zu hoch eingestellt und wird kein Mindestabstand gewahrt, kann es sein, dass sie den Holzkleber zwischen den Dielen herauswaschen. Hinzu kommt, dass das Holz unter dem Druck stark abgenutzt wird.

Womit sollte man eine Holzterrasse reinigen?

Das Mittel der Wahl ist von dem Grad der Verschmutzung abhängig. Auch die Größe der Grundfläche spielt mit Hinblick auf das Equipment eine wichtige Rolle. Größere, stark verschmutzte Areale sollten – falls möglich – mit einem Hochdruckreiniger mit Waschbürstenaufsatz behandelt werden. Weitaus schonender ist jedoch das Vorgehen mit Soda und Stärke.

Wie oft sollte eine Grundreinigung stattfinden?

Damit die schöne Oberflächenstruktur Ihrer Holzterrasse über einen möglichst langen Zeitraum hinweg erhalten bleibt, ist es wichtig, sie in regelmäßigen Abständen zu reinigen. Eine umfangreiche Grundreinigung sollte mindestens nach Bedarf, vor allem aber nach dem Winter, durchgeführt werden. Wer auf der sicheren Seite sein möchte, sollte das betreffende Areal zweimal im Jahr, am besten im Frühling und im Herbst, behandeln – selbstverständlich mit den richtigen Produkten. Bitte beachten Sie, dass der Boden, bevor SIe mit der Pflege beginnen, komplett trocken sein muss und Holz, das vorher lackiert wurde, vor einer Pflegebehandlung abgeschliffen werden sollte. 

Sie suchen einen professionellen Parkettleger? Fordern Sie jetzt ihr
kostenloses Angebot an!
Jetzt Kontakt aufnehmen

Fazit zu Terrassen Holzböden reinigen: Diese Punkte sollten Sie beachten

Je nach Holzart und je nach Grad der Verschmutzung bietet sich zum Terrassen Holzboden Reinigen eine andere Variante an. Als Grundregel gilt: „So intensiv wie nötig und so schonend wie möglich.“ Neben einem hohen Komfortfaktor sollte natürlich auch die Umwelt nicht vernachlässigt werden. Aggressive Terrassenreiniger können nicht nur das Material angreifen, sondern auch ins Grundwasser gelangen. Kehren Sie Ihren Terrassen Holzboden regelmäßig, um sicherzustellen, dass sich auch die großen Reinigungsaktionen aufwandstechnisch in Grenzen halten.

Sollten Sie sich unsicher darüber sein, welche Vorgehensweise am besten zu Ihrem Holz passt, helfen Ihnen die freundlichen Mitarbeiter von Domke Parkett natürlich gern weiter.

Auf Wunsch kümmern wir uns natürlich auch gern um die Pflege und Reinigung Ihrer Terrasse! Selbstverständlich helfen wir Ihnen auch bei der Suche nach dem richtigen Bodenbelag für den Außenbereich weiter!

Teile diesen Beitrag
Stefan Domke
Stefan ist der Geschäftsinhaber von Domke Parkett und bringt mit vollem Einsatz Ihre Projekte zu einem erfolgreichen Abschluss. Durch seine fundierte Ausbildung und langjährige Expertise kann er Ihnen jederzeit mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

83 + = 84

Sonderangebot großer Restpostenverkauf 2024

Project Floors Designboden, 36 Pakete zum Sonderangebot. Passende Sockelleisten dazu aus Massivholz.

Jetzt Angebot ansehen