Parkett verlegen lassen – Mit Domke Parkett setzen Sie auf den richtigen Partner

Parkettböden erfreuen sich nach wie vor größter Beliebtheit. Edle Hölzer und eine Vielzahl von Verlege-Mustern verleihen Wohn- und Geschäftsräumen Charakter und eine individuelle Note. Wenn auch Sie sich für einen Parkettboden entschieden haben, steht Ihnen Ihr Parkettleger Domke Parkett Berlin – vom Erstkontakt bis zur Endabnahme – mit Rat und Tat zur Seite.

Jetzt Angebot anfordern!
01 Individuelle Beratung

Parkett verlegen – Wir realisieren Ihre Wünsche

Vor dem eigentlichen Verlegen des Parketts steht das Gespräch. Hierbei klären wir gemeinsam mit Ihnen, welche Möglichkeiten und Wünsche hinsichtlich Ihres neuen Holzfußbodens bestehen. Handelt es sich bei Ihren Wohnräumen um Alt- oder Bestandsbauten, müssen vorherige Böden entfernt oder vorbereitet werden, welche Parkettart und Verlegerichtung bringt Ihren Wohnraum optimal zur Geltung?

Um diese Fragen zu klären, hat es sich bewährt, einen unserer Fachmänner zu Ihnen nach Hause zu schicken. Wir prüfen Ihre Wohnräume auf Herz und Nieren und finden gemeinsam eine Lösung, die Ihren Wünschen entspricht.

Egal ob Fertigparkett (2-Schicht-Parkett oder 3-Schicht-Parkett), Massivparkett, passende Sockelleisten oder bodeneben eingelassene Glasplatten (Kaminschutz), wir beraten Sie umfassend.

Jetzt Angebot anfordern!
Individuelle Beratung

Unser Ablauf, Schritt für Schritt:

1. Beratung und Besichtigung

Nach telefonischer oder schriftlicher Vereinbarung besichtigen wir die Räumlichkeiten bei Ihnen vor Ort. Unsere Fachexperten sprechen mit Ihnen über Verlegerichtung, Verlegemuster und Holzarten und vermessen die betreffenden Räume.

2. Planung und Kostenvoranschlag

Nach der Vermessung beginnt die Planungs- und Vorbereitungsphase. Bevor wir mit dem Parkett-Verlegen beginnen, unterbreiten wir Ihnen ein attraktives Angebot, das alle Arbeiten rund um das Parkettverlegen beinhaltet.

3. Ausführung und Kontrolle

Nun beginnt das eigentliche Verlegen des Parketts in Ihren Wohn- oder Geschäftsräumen. Hinsichtlich der Versiegelung haben Sie die Wahl zwischen Öl, Wachs und Lack. Anschließend erfolgt die Endreinigung und die Übergabe an unsere Kunden.

Verlegearbeiten
02 Verlegearbeiten

Parkett verlegen – Wir achten auf den Millimeter

Wenn Sie Parkett verlegen lassen, haben Sie hierfür verschiedene Möglichkeiten: Parkett und Dielen können schwimmend verlegt, verschraubt oder verklebt werden. Als Parkett Fachbetrieb verkleben wir das Parkett ausschließlich.

Für die Schalldämmung und das Raumklima bietet verklebtes Parkett mehr Möglichkeiten und ist vor allem in Kombination mit einer Fußbodenheizung die bessere Wahl. Parkettarten wie Nussbaum oder Eiche überzeugen hier mit guter Wärmeleitfähigkeit, weshalb diese Holzsorten häufig zusammen mit einer Fußbodenheizung zum Einsatz kommen.

Zu guter Letzt stellt sich die Frage nach dem passenden Verlegemuster. Hier haben Sie die Wahl zwischen Klassikern wie dem Fischgrätmuster oder dem Englischen oder Altdeutschen Verband. Die Kombinationsvielfalt ist hierbei nahezu unbegrenzt. Durch die Verwendung von Parkettelementen in unterschiedlichen Farben und Strukturen können hier weitere Akzente gesetzt werden. Die große Vielfalt macht die Wahl des richtigen Parkettbodens und des Verlegemusters nicht immer einfach. Wenn Sie Fragen zu diesem Thema haben oder allgemeine Beratung wünschen, stehen Ihnen unsere geschulten Mitarbeiter gerne zur Seite.

Jetzt Angebot anfordern!
03 Abschlussarbeiten

Der Abschluss – edler Glanz fürs Wohlbefinden

Ist das Parkett verlegt, folgen die Abschlussarbeiten. Um eine widerstandsfähige Laufschicht zu erhalten, fehlt noch die passende Versiegelung für Ihren Parkettboden. Für die Versiegelung stehen hierbei drei Möglichkeiten zur Verfügung: das Ölen, Wachsen oder Lackieren.

Viele Kunden, die sich Dielen oder Parkett verlegen lassen, entscheiden sich für eine Kombination aus Öl und Hartwachs, welche die Schönheit der edlen Hölzer voll zur Geltung bringt und den Boden vor Staub, Schmutz und Kratzern schützt. Trotz der Versiegelung mit Öl und Wachs bleiben die Poren des Holzes offen, wodurch das Holz atmen und einen hervorragenden Beitrag für das Raumklima leisten kann.

Zu guter Letzt bringen wir die passenden Sockelleisten an.

Jetzt Angebot anfordern!
Sockelleisten anbringen

Wo liegen die Vorteile von Parkett?

Parkettboden nimmt unter den Bodenbelägen eine Sonderrolle ein. Er wirkt nicht nur elegant und edel, sondern bietet eine Vielzahl weiterer Vorteile:

  • Pflegeleicht, Kehren und feuchtes Wischen möglich
  • Langlebig, kann wiederholt abgeschliffen werden
  • Individuelle Gestaltung dank Holzart, Verlegerichtung und Verlegemuster
  • Lässt sich in privaten und gewerblichen Räumen verlegen
  • Große Auswahl aus über 50 verschiedenen Parkettarte
  • Gefertigt aus dem nachhaltigen Rohstoff Holz (umweltschonend)
  • Verbesserung der Feuchtigkeitsregulation und des Raumklimas
  • Für den Einsatz mit Fußbodenheizungen geeignet
  • Günstiges Preis-Leistungs-Verhältnis bezogen auf Langlebigkeit

Beratung von Domke Parkett
04 Anfrage

Angebot anfordern

(Erlaubte Dateitypen: pdf, zip, jpg, png, doc, docx)

Häufig gestellte Fragen

Parkett verlegen – schwimmend oder vollflächig verklebt?

Werden Dielen und Parkett schwimmend verlegt, liegen die Fußbodenelemente über der Trittschalldämmung und sind nicht fest mit dem Untergrund verbunden. Der Vorteil liegt hier in einer schnellen und einfachen Installation der Bodenelemente.

Verklebtes Parkett ist im Gegensatz dazu fest mit dem Untergrund verbunden und bietet deutlich mehr Vorteile gegenüber der schwimmenden Verlegeart:

  • bessere Wärmeleitfähigkeit
  • Punktuell ausbesserbar (bei Fertigparkett)
  • besser schleifbar
  • bis zu 4x längere Haltbarkeit (laut Hersteller) weil keine Bewegung an den Klickverbindungen (schwächster Punkt beim Parkett) stattfindet
  • Übergänge zu Fliesen ohne Schiene
  • keine Schienen unter den Türen (durchgängiges Verlegmuster)
  • bester Trittschallwert
Parkett verkleben
Stabparkett

Parkett auf Fußbodenheizung, geht das?

Grundsätzlich lässt sich Parkett auf einer Fußbodenheizung verlegen. Dies gilt jedoch nur für Warmwasserheizungen, nicht für elektrische Heizsysteme. Damit ausreichend Wärme durch den Parkettboden in Ihre Wohn- oder Geschäftsräume gelangt, sollten die Bodenelemente nicht zu dick sein. Geeignet für Fußbodenheizungen sind quellarme Hölzer wie Eiche, Nussbaum oder Bambus.

Für eine gute Wärmeleitfähigkeit, sollten die Parkettstäbe vollflächig verklebt werden. Durch das Verkleben wird gleichzeitig der Trittschall reduziert.

Parkett verlegen – in welcher Region ist Domke Parkett tätig?

Wir lieben Parkett – wir sind überall dort tätig, wo Qualitätsarbeit gefragt ist. Der regionale Schwerpunkt unserer Arbeit liegt in Berlin und im Berliner Umland.

Wenn Sie sich einen Eindruck von unserer Arbeit und unserem umfangreichen Parkettsortiment verschaffen möchten, besuchen Sie uns doch in unserem Showroom in der Schulzendorfer Straße 11 in Berlin Schönefeld.

Gerne besuchen wir Sie auch vor Ort in Ihren Geschäfts- oder Wohnräumen. Unsere Mitarbeiter stehen Ihnen für Terminvereinbarungen jederzeit gerne zur Verfügung.

Jetzt Angebot anfordern!
Domke Parkett Transporter
0