Welcher Kleber sollte für Vinyl an der Wand genutzt werden?

Sie möchten Vinyl an der Wand befestigen, wissen aber nicht, welchen Kleber Sie hierzu nutzen sollten? Domke Parkett hilft Ihnen gern weiter!

Unter anderem auch deswegen, weil es mit Hilfe von Vinyl an der Wand so leicht ist, einen Raum optisch aufzuwerten, entscheiden sich immer mehr Menschen für diese Art der Gestaltung. Denn: Vinyl kann bei Weitem nicht nur als Bodenbelag überzeugen! Wer einen Blick über den Tellerrand wagt, erkennt schnell, wie das Material auch an Wänden seine Vorzüge ausspielen kann. Wenn Sie sich selbst um das Anbringen des Vinyls in der Senkrechten kümmern möchten, brauchen Sie natürlich das passende Equipment. Gleichzeitig sollten Sie natürlich auch über das nötige Know-How verfügen. (Weitere Infos hierzu finden Sie unter „Wann sollte man für die Wandgestaltung mit Vinyl eine Fachfirma beauftragen?“.)

Vinyl Wandklebstoff

Sie möchten die entstehenden Kosten rund um Vinyl bestmöglich kalkulieren? In diesem Fall lohnt es sich, einen Blick in diesen Blogeintrag zu werfen.

Wann sollte man für die Wandgestaltung mit Vinyl eine Fachfirma beauftragen?

Wer als Hobbyhandwerker schon einige Erfahrungen sammeln konnte, ist meist auch dazu in der Lage, Vinyl an die Wand zu bringen. Mit Hinblick auf Vinyl im Nassbereich verhält sich das Ganze jedoch etwas anders. Denn: Hier gibt es durchaus Risiken, die beachtet werden sollten. Es gibt sogar einige Fachfirmen, die sich noch nicht an dieses (relativ neue) Gebiet heranwagen.

Eine besondere Herausforderung stellen hier vor allem die Vor- und Dichtungsarbeiten dar. Unter anderem muss beispielsweise bis auf Q 4 geschliffen und dementsprechend fein gearbeitet werden.

Mit Hinblick auf Vinyl im Bad ist es zudem auch wichtig, auf spezielle Kleber zurückzugreifen, um dafür zu sorgen, dass sich das Wasser auf keinen Fall seinen Weg unter die Bodenbelagsschicht suchen kann. Kurz: Hier muss extrem viel beachtet werden, so dass es sicherer ist, in diesem speziellen Fall auf die Expertise einer Fachfirma zu setzen.

cta blogpost domke parkett cta blogpost domke parkett mobile
Sie suchen einen professionellen Parkettleger? Fordern Sie jetzt ihr
kostenloses Angebot an!
Jetzt Kontakt aufnehmen

Welchen Kleber nutzt man, um Vinyl an der Wand anzubringen?

Nutzen Sie für das Verkleben von Vinyl an der Wand am besten einen geeigneten Kontaktkleber bzw. einen Kleber, der auf Polymerbasis hergestellt wurde. Letzterer eignet sich auch wunderbar für das Kleben von Vinyl in Feuchträumen. Beide Produkte werden vollflächig aufgetragen. Achten Sie in jedem Fall darauf, dass der Kleber zur Stärke und zum Gewicht des Vinylbodens passt.

Die Auswahl an verschiedenen Marken und Produkten ist groß. Das Handling gestaltet sich jedoch vergleichsweise unkompliziert. Die Vorteile des Kontaktklebers liegen unter anderem darin, dass sich mit seiner Hilfe unter anderem Planken aus Vollvinyl als auch die Klick Variante fixieren lässt. Aufgrund der Tatsache, dass direkt eine feste Verbindung entsteht, wird ein sicherer Halt geschaffen. Wer nicht auf klassischen Kontaktkleber zurückgreifen bzw. sein Vinyl im Bad kleben möchte, sollte auf die Vorteile von Polymer Kleber setzen.

Doch unabhängig davon, für welchen Kleber Sie sich auch entscheiden: Achten Sie immer darauf, dass Sie den Kleber ausschließlich auf ebene, saubere und trockene Wände auftragen.

KontaktkleberPolymerkleber
Super für den Wohn- und Schlafbereich geeignet

Lässt sich sowohl mit Planken aus Vollvinyl als auch mit der Klick Variante
kombinieren

Oft etwas kostengünstiger
Kann auch im Nassbereich eingesetzt werden

Vielseitige Einsatzbereiche

Nicht nur mit Hinblick auf Kleber, sondern auch im Zusammenhang mit Vinyl gilt es, einiges zu beachten. Viele Infos hierzu finden Sie in diesem Blogbeitrag.

Voll-Vinylboden und Klickvinylboden: Wie klebt man sie richtig mit dem richtigen Kleber an?

Egal, ob Sie Voll- oder Klickvinylboden an der Wand befestigen möchten: Es ist wichtig, nach einer fundierten Schritt für Schritt Anleitung vorzugehen, um sicherzustellen, dass das Endergebnis auch in jeglicher Hinsicht überzeugt.

Je nachdem, für welche Art von Vinyl Sie sich entscheiden, gilt es verschiedene Vorgaben zu beachten. Lagern Sie Ihr Vinyl vor dem Verkleben aber immer etwa 48 Stunden, um sicherzustellen, dass es sich an die Temperatur im Raum gewöhnen kann.

Für Voll-Vinyl gilt dann:

  1. Sorgen Sie für einen ebenen Untergrund. Spachteln Sie gegebenenfalls nach.

  2. Schneiden Sie das Vinyl mit einem scharfen Messer so zu, dass es ideal passt.

  3. Verkleben Sie den Voll-Vinylboden vollflächig und verzichten Sie auf den zusätzlichen Einsatz von doppeltem Klebeband oder ähnlichem. Achten Sie darauf, genau zu arbeiten. Ein schiefes Element kann dafür sorgen, dass letztendlich das komplette Endergebnis schief wird.

  4. Sollten sich beim Verkleben Fugen zeigen, lassen diese sich mit Silikon auffüllen. Auf diese Weise sorgen Sie dafür, dass – beispielsweise im Bad – kein Wasser eindringen kann.

Die Vorbereitung für das Verkleben von Klick-Vinyl wird von vielen als etwas unkomplizierter empfunden. Denn: Im Gegensatz zum Voll-Vinylboden sind die verschiedenen Elemente etwas dicker und benötigen keine 100 Prozent ebene Fläche.  Oder anders: Kleinere Unebenheiten werden hier deutlich eher verziehen. Dennoch muss der betreffende Untergrund vor dem Auftragen komplett trocken sein.

Das Klick-System erlaubt es, die verschiedenen Elemente ganz leicht miteinander zu verbinden. Arbeiten Sie am besten immer von unten nach oben. Somit stellen Sie sicher, dass nach und nach eine verlässliche Unterstützung entsteht, auf der – im wahrsten Sinne des Wortes – aufgebaut werden kann.

Achten Sie zudem darauf, an den Rändern Dehnungsfugen freizulassen. Somit bieten Sie dem Material ausreichend Platz, um zu arbeiten. Durch diesen „Puffer“ sorgen Sie dafür, dass Dellen in den entsprechenden Bereichen bestmöglich vorgebeugt wird.

Voll VinylKlick Vinyl
Umfangreichere Vorbereitung nötig, da Voll Vinyl dünner ist als Klick Vinyl. Hier muss der Untergrund zu 100% eben sein.

Etwaige Fugen mit Silikon auffüllen.

Einzelne Elemente lassen sich ganz leicht mit einem scharfen Messer zuschneiden.
Verzeiht etwaige Unebenheiten eher, braucht jedoch ebenfalls einen trockenen Untergrund

Lässt sich einfach einklicken

Am besten von unten nach oben arbeiten

Platz für Dehnungsfugen lassen

Sie haben keine Lust, sich selbst um das Kleben Ihres Vinyls an der Wand zu kümmern? Domke Parkett hilft Ihnen gern weiter!

Hilfreiche Tipps zur Anwendung von Vinylkleber

Generell ist es natürlich wichtig, bei der Anwendung von Vinylkleber die Hinweise der Hersteller auf der Verpackung zu achten. Die folgenden Tipps gelten jedoch für alle Produkte. Auf ihrer Basis stellen Sie sicher, dass Sie über einen möglichst langen Zeitraum Freude am jeweiligen Endergebnis haben werden.

  • Entscheiden Sie sich für den richtigen Kleber. Im klassischen Wohn- und Schlafbereich gelten andere Voraussetzungen als im Nassbereich. Welcher Kleber für welchen Einsatzbereich geeignet ist, lässt sich natürlich immer auch der jeweiligen Packung entnehmen.
  • Nutzen Sie zum Verteilen des Klebers am besten einen Zahnspachtel. Auf diese Weise lässt sich die Masse ganz leicht und gleichmäßig dort verteilen, wo sie gebraucht wird.
  • Verteilen Sie weder zu viel, noch zu wenig Kleber. Auch die Einwirkzeit spielt eine wichtige Rolle. Nach etwas mehr als einer halben Stunde sind die meisten Kleber eingetrocknet und können nicht mehr verarbeitet werden. Verteilen Sie daher nur so viel Kleber, wie Sie mit einem Arbeitsgang bewerkstelligen können. Hier ist es sinnvoll, die komplette Fläche aufzuteilen.
  • Auch mit Hinblick auf die richtige Dosierung hilft ein Blick auf die Angaben des Herstellers weiter. Als „Faustregel“ gilt: Die meisten höherpreisigen Kleber sind besonders ergiebig.

Sie haben weitere Fragen? Wir helfen Ihnen gern weiter!

Teile diesen Beitrag
Stefan Domke
Stefan ist der Geschäftsinhaber von Domke Parkett und bringt mit vollem Einsatz Ihre Projekte zu einem erfolgreichen Abschluss. Durch seine fundierte Ausbildung und langjährige Expertise kann er Ihnen jederzeit mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte lösen Sie die mathematische Operation: + 63 = 69

Sonderangebot bei Beauftragung bis 28.02.2023

Landhausdiele Eiche Superrustic, geölt, gebürstet liefern und verlegen. Inkl. aller Nebenleistungen und Sockelleisten 58mm Höhe auf DIN-gerechten Untergrund vom Fachmann verlegt.

Jetzt Angebot einholen!
0