Fliesen oder Vinyl: Welcher Bodenbelag ist der bessere?

Wenn Sie sich auf der Suche nach einer Möglichkeit befinden, Ihre eigenen vier Wände noch ein wenig wohnlicher werden zu lassen, stellt sich vergleichsweise schnell die Frage nach dem passenden Bodenbelag. Sollte es sich um Räumlichkeiten handeln, die besonders oft genutzt werden, bleiben eigentlich nur noch zwei Optionen übrig: Fliesen und Vinyl. Beide Varianten bieten sowohl Vor- als auch Nachteile. Daher ist es umso wichtiger, die beiden Lösungen miteinander zu vergleichen.

Fliesen oder Vinyl

Fliesen und Vinyl im Vergleich: Diese Punkte sollten Sie beachten

Sowohl Fliesen als auch Vinyl zeichnen sich durch spezifische Charakteristika aus. Von einem „besser“ oder einem „schlechter“ kann hier nicht gesprochen werden. Stattdessen ist es umso wichtiger, dass der Bodenbelag zu Ihren persönlichen Ansprüchen passt. Die folgende Tabelle kann dabei helfen, die Eigenschaften von Vinyl und Fliesen noch ein wenig besser einzuschätzen.

VinylFliesen
Vinyl lässt sich vergleichsweise unkompliziert verlegenFliesen werden aus natürlichen Materialien gefertigt
Dieser Bodenbelag steht in etlichen Varianten zur Verfügung und lässt sich leicht an den vorherrschenden Einrichtungsstil anpassenSie verbreiten eine elegante Optik und wirken sehr edel
Wer sich für Voll-Vinyl entscheidet, profitiert von einem wasserfesten Bodenbelag, der auch im Bad eingesetzt werden kannSie zeichnen sich durch ein hohes Maß an Stabilität aus und sind härter als Vinyl (Achtung! „Härter“ bedeutet in diesem Zusammenhang nicht zwangsläufig auch robuster. Unter einer entsprechenden Belastung können bei Fliesen selbstverständlich auch Risse entstehen – wahrscheinlich eher, als es bei einem Design Vinylbelag der Fall ist.)
Auch Vinyl erweist sich mit Hinblick auf die Pflege als sehr genügsam
Die Aufbauhöhe ist vergleichsweise gering
Vinyl wirkt trittschalldämmend und wird ohne Fugen verlegt
Viele empfinden es aufgrund seiner Weichheit auch als angenehmer als die harten Fliesen. Wer sich auf der Suche nach einer gelenkschonenden Alternative befindet, trifft mit diesem Bodenbelag die richtige Entscheidung.

Die meisten Fliesen- und Vinylbodenbeläge können sowohl im Innen- als auch im Außenbereich verlegt werden und bieten dementsprechend viel Flexibilität. Zudem ist der Pflegeaufwand bei beiden Bodenbelägen vergleichsweise gering. Zu guter Letzt lassen sich sowohl Vinyl als auch Fliesen mit einer Fußbodenheizung kombinieren.

Beide Bodenbeläge sind jedoch auch mit besonderen Herausforderungen verbunden. Diese sollten für einen umfassenden Vergleich selbstverständlich auch miteinbezogen werden.

VinylFliesen
Wenn Sie besonders schwere Möbel auf Vinyl abstellen, kann es sein, dass sich Dellen im Boden zeigen. In diesem Fall reicht es jedoch aus, Filzstücke oder einen anderen Puffer unter die Füße der betreffenden Möbelstücke zu kleben. In der Rege ist das Problem damit dann behoben. Dellen im Boden kann so ganz einfach vorgebeugt werden.Das präzise Zuschneiden der Fliesen kann viel Mühe erfordern
Sollten im Laufe der Zeit Kratzer auf dem Vinyl entstehen, hilft eine sogenannte „2K Lackierung“ weiter. Diese ist gegen Aufpreis erhältlich. Sprechen Sie uns gern an!Im direkten Vergleich mit Vinyl handelt es sich bei Fliesen um die teurere Variante
Achten Sie darauf, dass Vinyl Hitze gegenüber bei Weitem nicht so resistent gegenüber ist, wie FliesenFliesen können im Winter ohne integrierte Fußbodenheizung sehr kalt werden
Um Vinyl verlegen zu können, braucht es einiges an Vorbereitung. Der Boden sollte beispielsweise vollkommen eben sein. Im Allgemeinen ist es hier wichtig, genau zu arbeiten.Sie erweisen sich im Alltag auch lauter als Vinyl
Zudem lassen sie sich nur schwer wieder entfernen.

Im direkten Vergleich zwischen Vinyl und Fliesen gewinnen jedoch die Fliesen – zumindest dann, wenn es darum geht, ein größeres Areal mit einem neuen Bodenbelag zu bestücken oder ein bestimmtes Dekor zu realisieren. Wer sich hier für Fliesen entscheidet, zahlt oft – je größer die Fläche wird – deutlich mehr. Bei Vinyl bleibt das Ganze in der Regel dann doch deutlich überschaubarer.

Sie möchten wissen, welche Lösung am besten zu Ihrem Bedarf passt? Sprechen Sie uns gern an! Wir helfen Ihnen weiter!

cta blogpost domke parkett cta blogpost domke parkett mobile
Sie suchen einen professionellen Parkettleger? Fordern Sie jetzt ihr
kostenloses Angebot an!
Jetzt Kontakt aufnehmen

Welcher Bodenbelag eignet sich für welchen Einsatzbereich?

Damit Sie auch wirklich in vollem Umfang von Ihrem neuen Bodenbelag profitieren können, ist es wichtig, dass dieser zum jeweiligen Einsatzbereich passt.

Badezimmer

Hier sind die Anforderungen an den „perfekten Bodenbelag“ besonders hoch. Immerhin handelt es sich hierbei um einen Feuchtraum. Egal, ob Sie sich für Vinyl oder für Fliesen entscheiden: Achten Sie immer auf eine wasserfeste Verlegung und darauf, dass die betreffenden Bodenbeläge auch für die Nutzung in Feuchträumen freigegeben sind. Vinylboden muss hier immer vollflächig verklebt werden.

Mögliche Lösungen sind:

  • Hochwertige Design Vinylböden (keine HDF Trägerplatten!)
  • Vollvinyl
  • Feinsteinzeug bzw. Steinzeugfliesen
  • Keramikfliesen

Küche

Auch die äußeren Einflüsse, die in der Küche auf den Boden wirken, sollten nicht unterschätzt werden. Immerhin muss der Bodenbelag in diesem Raum vergleichsweise oft gereinigt werden. Für die Küche eignen sich sowohl Vinyl (Voll- oder Hartvinyl) als auch Fliesen (Feinsteinzeug, Steinzeug oder Keramik). Achten Sie jedoch in jedem Fall auf ein robustes Produkt.

Keller

Welche Option die bessere ist, ist davon abhängig, wie Sie Ihren Keller nutzen. Wenn Sie Ihren Keller als Wohnkeller nutzen, empfiehlt es sich, auf Vinyl zu setzen. Denn: Dieses Material wirkt gemütlich und verbreitet eine angenehme Atmosphäre. Wird der Keller hingegen als Abstellkammer genutzt, ist es – aufgrund des Gewichts, das auf den Boden oft einwirkt – sinnvoll, auf die Fliesenvariante zu setzen.

Wohnzimmer

In diesen Räumlichkeiten entscheidet vor allem der persönliche Geschmack. Auch die Frage, ob der Bodenbelag mit einer Fußbodenheizung kombiniert werden soll, spielt eine wichtige Rolle. Diese lässt sich ganz unkompliziert sowohl mit Fliesen als auch mit Vinyl kombinieren.

Nehmen Sie sich unbedingt etwas Zeit, um die verschiedenen Möglichkeiten einander gegenüberzustellen.

Sie möchten sich nicht selbst um das Verlegen Ihrer Fliesen bzw. des Vinyls kümmern. Domke Parkett hilft Ihnen gern weiter. Fordern Sie Ihren persönlichen Kostenvoranschlag an!

Sollten Sie zwischen Vinyl und Parkett schwanken, lohnt es sich, hier vorbeizuschauen.

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Die Frage „Fliesen oder Vinyl?“ lässt sich oft nicht einfach beantworten. Selbstverständlich stehen Ihnen die Mitarbeiter von Domke Parkett als Entscheidungshelfer zur Seite. Wir zeigen Ihnen auf, welcher Bodenbelag am besten zu Ihren Ansprüchen und Räumlichkeiten passt und kümmern uns auf Wunsch auch direkt um die Verlegung.

Damit Sie alle weiteren Schritte fundiert planen können, erstellen wir Ihnen natürlich immer ein exakt auf Sie zugeschnittenes Angebot.

Viele Infos zu den Kosten, mit denen Sie bei der Verlegung von Vinyl kalkulieren sollten, finden Sie hier. Möglicherweise schwanken Sie aber auch zwischen Vinyl und Laminat? In diesem Fall sollten Sie einen Blick auf diesen Artikel werfen.

Teile diesen Beitrag
Stefan Domke
Stefan ist der Geschäftsinhaber von Domke Parkett und bringt mit vollem Einsatz Ihre Projekte zu einem erfolgreichen Abschluss. Durch seine fundierte Ausbildung und langjährige Expertise kann er Ihnen jederzeit mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte lösen Sie die mathematische Operation: 14 − 8 =

Sonderangebot bei Beauftragung bis 28.02.2023

Landhausdiele Eiche Superrustic, geölt, gebürstet liefern und verlegen. Inkl. aller Nebenleistungen und Sockelleisten 58mm Höhe auf DIN-gerechten Untergrund vom Fachmann verlegt.

Jetzt Angebot einholen!
0