Parkett und Fußbodenheizung: Das sollten Sie beachten

Die Kombination aus modernem Parkett und Fußbodenheizung wird für viele Menschen immer interessanter. Durch den Mix aus einer ansprechenden Optik und Wärme ist es immerhin möglich, den Wohnkomfort noch weiter zu erhöhen. Aber welche Details sollten in diesem Zusammenhang eigentlich beachtet werden? Und sind wirklich alle Kombinationen möglich?

Domke Parkett steht Ihnen mit Hinblick auf Fragen wie diese zur Seite. Wir sind Ihr Ansprechpartner, wenn es darum geht, moderne Bodenbelagslösungen zu realisieren!

Fußbodenheizung wird unter Parkett installiert.

Welche Parkettarten lassen sich am besten mit Fußbodenheizungen kombinieren?

Wer sich heute für Parkett als Bodenbelag entscheidet, wird mit vielen verschiedenen Lösungen konfrontiert. Aber kann wirklich jede Art von Parkett mit einer Fußbodenheizung bzw. mit Heizelementen verbunden werden? Oder eignen sich manche Lösungen mehr und manche weniger?

Grundsätzlich ist es möglich, sowohl von den Vorzügen von Parkett als auch von den Vorzügen einer Fußbodenheizung zu profitieren. Es gilt jedoch auch, dass manche Holzarten hier besser funktionieren als andere. Die folgende Tabelle hilft weiter, wenn es darum geht, die Gegebenheiten ein wenig besser einzuschätzen.

HolzartFußbodenheizung?
Eiche (weiß)Gut geeignet
Kirschbaum (amerikanisch/ europäisch)Gut geeignet
Eiche mittelbraun/ rotbraunGut geeignet
EscheMittel-gut geeignet
IrokoMittel-gut geeignet
Nussbaum (amerikanisch/ europäisch)Mittel-gut geeignet
LärcheWeniger gut geeignet
BucheWeniger gut geeignet
Ahorn (kanadisch)Weniger gut geeignet

Zusammengefasst: Vor allem Hölzer, die wenig auf Klimaschwankungen bzw. Wärme reagieren, lassen sich vergleichsweise unkompliziert mit Fußbodenheizung nutzen. Zudem wird empfohlen, lieber auf dunklere Holzarten zu setzen, da hier die Spuren der Beanspruchung tendenziell weniger zu sehen sind. Die oben erwähnten Holzarten, die mit „Gut geeignet“ versehen wurden, sind dazu in der Lage, Wärme auf gleichmäßige Weise weiterzugeben.

Sollten Sie Fragen zu einer bestimmten Holzart oder ihrem Wärmedurchlasswiderstand haben, helfen Ihnen die freundlichen Mitarbeiter von Domke Parkett natürlich gern weiter!

Die richtige Holzart: Welche Auswahlkriterien sollten beachtet werden?

Allein anhand der obigen Auflistung zeigt sich, wie vielseitig die Auswahlmöglichkeiten mit Hinblick auf Parkett- und Fußbodenheizungslösungen sind. Sie möchten wissen, welche Holzart am besten zu Ihrem persönlichen Anspruch passt? Die folgenden Tipps können weiterhelfen:

  • Achten Sie darauf, dass die Optik des Holzes auch zum Rest der Einrichtung passt. Auf diese Weise entsteht ein harmonisches Bild.
  • Passen Sie die Holzart an die Raumgröße an. Gerade dann, wenn Sie sich auf der Suche nach Parkett für einen kleineren Raum befinden, ist es sinnvoll, tendenziell eher zu einer hellen Holzsorte zu greifen. So lässt sich das betreffende Zimmer optisch ein wenig vergrößern.
  • Manche Holzarten sind robuster als andere. Je nachdem, wie oft Sie den betreffenden Raum nutzen, ist es ratsam, auf eine etwas stabilere Variante zu setzen.
  • Die verschiedenen Holzarten, die mit einer Fußbodenheizung kombiniert werden können, unterscheiden sich natürlich auch im Preis voneinander. Bei Domke Parkett können Sie auf ein kundenfreundliches Preis-Leistungsverhältnis vertrauen! Wir beraten Sie gern!
cta blogpost domke parkett cta blogpost domke parkett mobile
Sie suchen einen professionellen Parkettleger? Fordern Sie jetzt ihr
kostenloses Angebot an!
Jetzt Kontakt aufnehmen

Parkett über der Fußbodenheizung richtig verlegen: So geht’s!

Wer Parkett über seiner Fußbodenheizung verlegen möchte, sollte immer die Hinweise des Herstellers in seiner Verlegeanleitung beachten, um auf der sicheren Seite zu sein! Die folgende Schritt für Schritt Anleitung hilft dabei, den Umfang der anstehenden Arbeiten noch ein wenig besser einzuschätzen.

  1. Den Untergrund vorbereiten
    Selbstverständlich muss auch ein Untergrund, der mit einer Bodenheizung versehen wurde, eben sein, bevor das Parkett verlegt wird. Je nach Zustand kann es sein, das grundiert bzw. gespachtelt werden muss. Bevor es weitergeht, müssen alle Hohlräume beseitigt werden.
  2. Das Auftragen des Parkettklebers
    Für ein sauberes Endergebnis ist es wichtig, dass der Kleber gleichmäßig auf der Grundfläche aufgetragen wird.
  3. Das Verlegen des Parketts
    Wie das Parkett genau verlegt wird, ist von dem jeweiligen Produkt abhängig. Manchmal werden die verschiedenen Elemente ineinander geklickt, manchmal basiert die Fixierung auf einem Nut-Federsystem. Wichtig ist, dass zur Wand hin etwa zwei Zentimeter Abstand für die Sockelleisten gehalten werden.
  4. Die Verbindung
    Nach dem Verlegen ist es wichtig, für eine stabile Verbindung zu sorgen. Dies gelingt mit einem Nut-Feder System und einer festen Verklebung.
  5. Die „Abschlussarbeiten“
    Am Ende werden etwaige Kleberreste entfernt, damit einem ansprechenden Gesamteindruck nichts im Wege steht.

Sie möchten sich nicht selbst um die Verlegung Ihres Parketts über der Fußbodenheizung kümmern? Eventuell haben Sie auch Interesse an einer Parkettaufbereitung? Domke Parkett hilft Ihnen gern weiter!

Wir verlegen nicht nur Ihr Parkett, sondern kümmern uns zudem auch um die abschließende Einpflege. Hierbei setzen wir auf die Vorteile einer modernen Einscheibemaschine und nutzen ein Pflegemittel auf der Basis von Öl oder Öl-Wachs, das exakt auf Ihr Parkett abgestimmt wurde.

Zudem empfehlen wir Ihnen, zu Ihrer eigenen Sicherheit das Überwachsungssystem Fidbox einzubinden. Dieses überwacht das Klima in Ihren Räumlichkeiten und warnt im Ernstfall, so dass Schäden am Parkett bestmöglich vermieden werden können.

Was sollte sonst noch beachtet werden?

Wer auch im Winter von einem angenehmen Raumklima und von einer wohligen Atmosphäre profitieren und gleichzeitig die Vorzüge eines modernen Bodenbelags genießen möchte, entscheidet sich oft für die Kombination aus Parkett und Fußbodenheizung.

Damit Sie über einen langen Zeitraum hinweg Freude an Ihrem Fußbodenheizungssystem haben, ist es wichtig, einige Punkte zu beachten.

Besonders praktisch ist es, dass auch ein Parkett mit einer Fußbodenheizung keine großen Ansprüche mit Hinblick auf die Reinigung und Pflege darstellt. Mit Hinblick auf Wartungsarbeiten und Reparaturen helfen Ihnen die Mitarbeiter von Domke Parkett natürlich gern weiter! Wir freuen uns darauf, Ihnen beweisen zu dürfen, dass die Kombination aus Fußbodenheizung und Parkett oft unkomplizierter ist als angenommen. Werten Sie Ihren Wohnkomfort auf!

Teile diesen Beitrag
Stefan Domke
Stefan ist der Geschäftsinhaber von Domke Parkett und bringt mit vollem Einsatz Ihre Projekte zu einem erfolgreichen Abschluss. Durch seine fundierte Ausbildung und langjährige Expertise kann er Ihnen jederzeit mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte lösen Sie die mathematische Operation: + 1 = 5

Sonderangebot bei Beauftragung bis 15.01.2023

Landhausdiele Eiche Superrustic, geölt, gebürstet liefern und verlegen. Inkl. aller Nebenleistungen und Sockelleisten 58mm Höhe auf DIN-gerechten Untergrund vom Fachmann verlegt.

Jetzt Angebot einholen!
0