Single blog hero image

Die Parkettverlege­richtung: So beeinflussen Sie das Flair eines Raumes

Die Parkettverlegerichtung trägt das Potenzial in sich, die Atmosphäre eines Raumes merklich zu beeinflussen. Je nachdem, in welche Richtung die verschiedenen Elemente zeigen und welches Muster entsteht, wirkt ein Zimmer oft kleiner, größer, geräumiger oder einfach nur “besser”. Aber worauf sollte man eigentlich achten, wenn es darum geht, mithilfe der passenden Verlegerichtung das Maximum aus einem Raum herauszuholen?

Sollten Sie noch keine Idee davon haben, wie Sie die individuelle Aussage eines bestimmten Areals noch besser betonen können, sprechen Sie uns gern an! Die freundlichen Mitarbeiter von Domke Parkett helfen Ihnen weiter!

Sie suchen einen professionellen Parkettleger? Fordern Sie jetzt ihr
kostenloses Angebot an!
Jetzt Kontakt aufnehmen

Was ist die richtige Parkettverlegerichtung?

Bevor Sie damit beginnen, Parkett zu verlegen, sollten Sie sich fragen, für welche Richtung Sie sich entscheiden möchten. Denn: Mithilfe dieses “Details” ist es möglich, die Raumwirkung positiv zu beeinflussen. Die folgenden Faktoren werden wichtig, wenn es darum geht, die richtige Verlegerichtung zu bestimmen:

  • Der Lichteinfall
    Vor allem dann, wenn sich mehrere Fenster im Zimmer befinden, gilt es, die Gesamtsituation genau zu beobachten. Wie fällt das Licht zu welcher Tageszeit ein und welcher Effekt lässt sich erzielen? (Achtung! Sonnenstrahlen können auch dazu führen, dass sich Parkett verfärbt!)
  • Die Raumgröße
    Entscheiden Sie sich für die Längsrichtung, haben Sie die Möglichkeit, einen Raum größer wirken zu lassen. Das bedeutet: Die komplette Atmosphäre wirkt “tiefer”. Wenn Sie sich für das quere Verlegen entscheiden, ziehen Sie den betreffenden Raum optisch auseinander.
  • Der individuelle Geschmack
    Letztendlich handelt es sich bei der Entscheidung für eine bestimmte Parkettverlegerichtung auch um eine Frage des persönlichen Geschmacks. Wenn Sie keine allzu breiten (oder allzu langgezogenen) Zimmer mögen, können Sie mit der entsprechenden Verlegerichtung in der Regel gut gegensteuern.
frisch verlegtes Würfelparkett vor Fenster mit Lichteinfall
Würfelparkett in einem kleinen Raum mit Lichteinfall

Gibt es empfohlene Verlegerichtungen für verschiedene Raumtypen?

Mithilfe verschiedener Verlegerichtungen haben Sie die Möglichkeit, die spezifischen Charakteristika eines Raumes, die ohnehin bereits vorliegen, noch weiter zu unterstreichen oder abzumildern. Die folgenden Beispiele zeigen auf, welche Chancen sich hierhinter verbergen.

  • Sie haben ein vergleichsweise breites Zimmer, das Sie gern ein wenig tiefer wirken lassen möchten? In diesem Fall empfiehlt es sich, auf die Längsrichtung zu setzen.
  • Ein langer Flur, der eng und schmal und irgendwie unpersönlich wirkt, kann hingegen von der Verlegung in Querrichtung profitieren.
Schiffsboden-Parkett verlegt in Längsrichtung in einem langen Flur
Schiffsbodenparkett längs verlegt

Vorteile der Längsverlegung

Je nachdem, wie ein Zimmer geschnitten ist, handelt es sich bei der Längsverlegung um eine hervorragende Möglichkeit, einen Raum optisch “länger” und dementsprechend auch tiefer wirken zu lassen.
Die Vorteile der Längsverlegung zeigen sich unter anderem in den folgenden Details:

  • Spannende Spiele mit Licht möglich – vor allem dann, wenn der Lichteinfall in dieselbe Richtung wie das Parkett verläuft und die Tiefe des Raumes weiter unterstreicht.
  • Ein visueller Trick, wenn es darum geht, einen Raum größer erscheinen zu lassen, als er tatsächlich ist.
  • Ideal für alle, die auch kleine, breite Räume optimal in Szene setzen möchten, ohne an Wohnlichkeit oder Wohnkomfort einzubüßen.

Auf Basis der Längsverlegung entsteht ein moderner Eindruck, der oft nicht nur im privaten, sondern auch im gewerblichen Bereich genutzt wird, wenn es beispielsweise darum geht, einen Verkaufsraum optimal zu betonen.

Holzparkett quer verlegt in einem kleinen Raum
Holzparkett quer verlegt

Vorteile der Querverlegung

Auch die Querverlegung bietet im Alltag zahlreiche Vorteile. Sie kommt nicht nur in klassischen Wohnbereichen, sondern unter anderem auch in Fluren, Dielen und Ähnlichem zum Einsatz. Im Gegensatz zur Längsverlegung geht es hier nicht darum, einen Raum (oder einen bestimmten Bereich) größer wirken zu lassen. Vielmehr lässt sich mithilfe der Querverlegung die Gemütlichkeit eines Raumes unterstreichen.

  • Die Zeiten, in denen längliche Areale in Wohnungen und Geschäftsräumen noch ungenutzt blieben, sind vorbei. Mithilfe der Längsverlegung ist es möglich, auch hier mehr Gemütlichkeit einziehen zu lassen.
  • Keine Lust auf lange Flure und unpersönliche Räumlichkeiten? Kein Problem! Wie die Bezeichnung schon vermuten lässt, zieht die Querverlegung die betreffenden Zimmer optisch auseinander.

Ab wann es sich lohnt, eher auf die Längs- oder eher auf die Querverlegung zu setzen, ist letztlich eine Frage des persönlichen Geschmacks. Sprechen Sie uns gern an. Wir helfen Ihnen weiter. Nutzen Sie einfach unser Kontaktformular, um einen Termin zu vereinbaren. 

Wie bereits weiter oben erwähnt, handelt es sich bei der Entscheidung für eine bestimmte Verlegerichtung immer auch um eine Frage des persönlichen Geschmacks. Aber: Auch mit anderen Mustern als der Quer- und der Längsverlegung lassen sich tolle Effekte erzielen!

Parkettarten und ihre Verlegerichtung

In diesem Artikel finden Sie weitreichende Infos über Parkett-Verlegemuster, deren Charakteristika und Vorteile. Wer sich ein wenig genauer mit den Vorteilen auseinandersetzt, die unterschiedliche Verlegerichtungen bieten, stellt schnell fest, dass die Möglichkeiten im Laufe der Zeit immer vielseitiger geworden sind.

Wer Wert auf individuelles Wohnen legt, sollte sich unbedingt auch ein wenig Zeit nehmen, um sich nicht nur mit verschiedenen Parkettböden innerhalb der Holzarten, sondern auch mit unterschiedlichen Parkettmustern zu beschäftigen. Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang auch die folgenden Details:

  • Massivparkett (zum Beispiel als Stab oder Diele) besteht, wie die Bezeichnung schon vermuten lässt, aus einer Schicht Massivholz. Da hier volles Holz verwendet wird, profitieren Sie von einer hohen Stabilität. Besonders beliebt sind in diesem Zusammenhang das Stabparkett, das Mosaikparkett und das Hochkantlamellenparkett.
  • Mehrschichtparkett besteht aus mehreren Trag- und Zwischenschichten und einer Nutzschicht, die aus dem eigentlichen Holz (zum Beispiel Eiche, Nuss, Ahorn usw.) besteht. Dieser Bodenbelag zeichnet sich – vor allem dann, wenn er zusätzlich versiegelt wurde – durch eine unkomplizierte Pflege aus und eignet sich ideal für alle, die Landhausdielen in ihren Wohnbereich integrieren möchten. Charakteristisch ist, dass die Schichten im 90° Winkel zueinander versetzt verleimt werden. Daher ist es auf der Basis von Mehrschichtparkett möglich, dünnere Parkette mit breiteren Abmessungen herzustellen als es zum Beispiel bei Massivparkett und -dielen der Fall ist. Zu den besonderen Vorteilen des Mehrschichtparketts gehören unter anderem die geringe Aufbauhöhe und die Tatsache, dass das Material weniger arbeitet. Zudem quillt es – auch bei einer höheren Luftfeuchtigkeit – im Vergleich zu Massivparkett oder -dielen eher selten auf.

Fazit

Es lohnt sich definitiv, sich nicht nur mit klassischen (und ausgefallenen) Verlegemustern auseinanderzusetzen, sondern auch die verschiedenen Parkettarten mit in die Recherchen einzubeziehen. Bei ihnen geht es um weitaus mehr als “nur” um die Optik. Vielmehr kann die Auswahl der richtigen Parkettart auch dazu beitragen, den Pflegeaufwand so gering wie möglich zu halten.

Kleiner Tipp:
Wenn es Ihnen unter anderem auch darum geht, Ihr zur Verfügung stehendes Budget zu schonen, sollten Sie sich gegebenenfalls mit den Vorteilen auseinandersetzen, die Ihnen Furnierparkett bietet.

Sie suchen einen professionellen Parkettleger? Fordern Sie jetzt ihr
kostenloses Angebot an!
Jetzt Kontakt aufnehmen
Teile diesen Beitrag
Stefan Domke
Stefan ist der Geschäftsinhaber von Domke Parkett und bringt mit vollem Einsatz Ihre Projekte zu einem erfolgreichen Abschluss. Durch seine fundierte Ausbildung und langjährige Expertise kann er Ihnen jederzeit mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

66 − = 63

Sonderangebot großer Restpostenverkauf 2024

Project Floors Designboden, 36 Pakete zum Sonderangebot. Passende Sockelleisten dazu aus Massivholz.

Jetzt Angebot ansehen