Wie helles Parkett auf den Raum wirkt

Nicht nur die Richtung des verlegten Parketts und der Lichteinfall haben eine immense Wirkung auf einen Raum. Auch die Farbe und Gestaltung des ausgewählten Bodens lassen einen Raum ganz anders wirken, als zuvor.

Wer beispielsweise Parkett in Richtung des Lichteinfalls verlegt, der lässt die Oberfläche ebenmäßiger wirken. Nicht nur die Textur des Holzes tritt in den Hintergrund, auch Kratzer, die im Laufe der Zeit entstehen, sind weniger deutlich sichtbar. Diese Wirkung lässt sich auch mit dem Parkett an sich erzielen – ohne auf das Licht Rücksicht zu nehmen: Ist das Parkett lebhaft gestaltet, etwa weil die einzelnen Dielen sich in den Farbnuancen unterscheiden oder weil die Maserung sehr auffällig ist, sind Kratzer nicht so leicht zu erkennen. Sie treten optisch in den Hintergrund.

Eiche Natur Fertigparkett als Fischgrat Diagonal
Eiche Natur Fertigparkett als Fischgrat Diagonal

Wer sich für eine möglichst astfreie Maserung entscheidet, der kann den Boden in nahezu jedem Raum verlegen und mit allen Möbeln und Einrichtungsstilen kombinieren. Denn: Je unauffälliger der Boden ist, desto neutraler ist er. Somit passt er überall. Wer sich allerdings für lebhaftes Holz entscheidet, der muss bei der Einrichtung darauf Rücksicht nehmen und den Boden betonen – denn verstecken lässt er sich nur schwer.

Die Farbe des Holzes

Helles Parkett macht einen Raum offener und größer. Er trägt zu einer freundlichen Atmosphäre bei, bleibt zugleich neutral. In den meisten Räumen finden sich daher helle Holzfußböden. Dunkles Parkett kann aber auch eine tolle Wirkung haben. Es macht einen Raum warm und gemütlich, wenn es etwa in einem angenehmen dunklen Braun gehalten ist. Dunkles Holz macht einen Raum aber auch kleiner.

Holz wirken lassen

Grundsätzlich gilt: Je mehr Möbel und Teppiche den Boden verstecken, desto geringer ist der Einfluss des Bodens auf die Raumwirkung. Wer sich also für einen schönen, neuen Parkettfußboden entscheidet, weil er einen Raum etwa größer und heller erscheinen lassen soll, der muss dies bedenken. Verschwindet der Boden unter Teppichen, kann er den Raum nicht größer wirken lassen. Ein Fußboden kann das zentrale gestalterische Element eines Zimmers sein – wenn die Möbel ihm Raum lassen. Das gilt vor allem für sehr kunstvoll gestaltete, exklusive Parkettböden.